fbpx
 

EFT – Emotional Freedom Techniques 

für emotionale und physische Freiheit  

 

Schluss mit emotionalen Altlasten!

Endlich emotional frei sein von belastenden Gefühlen, hinderlichen  Gedanken und körperlichen Schmerzen.

Warum E F T?

EFT ist eine Klopf-Akupressur, mit der du alleine oder begleitet schnell, effektiv und nachhaltig unangenehme Emotionen, Gedanken oder auch Schmerzen positiv beeinflussen und lösen kannst.

=

Wie funktioniert die Methode?

Die  EFT-basierte Klopfakupressur gehört in den Bereich der energetischen Psychologie.
Sie beruht auf der traditionellen chinesischen Medizin und dem Akupunktursystem.

Folgende 6 Grundprinzipien der energetischen Psychologie liegen ihr zu Grunde (nach Marcus Barker (Getting Results, 2001):

– Der Körper erinnert sich an alle Erlebnisse (und Gefühle) und speichert sie ab. 
– Schädigende emotionale oder physische Einflüsse werden im Körper als Energieblockaden abgespeichert. 
– Um Probleme zu lösen, ist es wichtig, auf unangenehme Gedanken und Erinnerungen zuzugreifen, ohne sie wiederzuerleben.
– Ein hinderlicher Gedanke oder ein Problem blockiert den natürlichen Energiefluss im Körper.
– Durch das Klopfen der Akupressurpunkte kann sich dem Problem/Gedanken/Schmerz schrittweise und sanft genähert werden, ohne zu retraumatisieren. 

=

Anwendung von EFT

EFT ist eine sichere und einfach zu erlernende Methode für die Selbstanwendung. 
Gleichzeitig ist es auch eine sehr potente Methode, mit der tiefliegende Themen und Traumata bearbeitet werden.
Dafür solltest du in jedem Fall eine persönliche, professionelle Begleitung wählen, die auch über die nötige Ausbildung verfügt und traumasensibel arbeitet. 

Denn aus meiner Erfahrung ist EFT sehr „direkt“ – mit dieser Methode werden in kürzester Zeit punktgenau deine persönlichen Verletzungen und Traumata hervorgeholt. Oft sind Klientinnen dann erschrocken über Erlebnisse, die sie nicht im Entferntesten mit dem aktuellen Problem in Verbindung gebracht hätten. 

Durch verschiedene Techniken können hinderliche Glaubenssätze, Schmerzen und traumatische Erlebnisse ganz sanft gelöst und integriert werden. Traumata werden nicht vergessen oder „gelöscht“, sondern lediglich die emotionale Last, die damit verknüpft war, gelöst.  Du kannst dich dann sehr gut an die schmerzvolle Situation erinnern, aber sie bewirkt keine unangenehme Emotion mehr.  

=

Ursprung

Die Methode wurde von Gary Craig in den 90er Jahren begründet. Seine Ursprünge gehen jedoch auf die TFT (Thought Field Therapy) nach Dr. Roger Callahan zurück. Ich wurde von Dr. Sunita Pattani (auf Traumaarbeit spezialisierte Psychotherapeutin in England) ausgebildet und zertifiziert als EFT-Practitioner. Sunita arbeitet in direkter Linie nach der Methode von Gary Craig. 
Darauf beziehe ich mich in meiner Arbeit mit EFT.  

Wann, wenn  nicht  jetzt?

Wofür wird EFT eingesetzt?

  • Stress-Symptome (Übererregtes Nervensystem): Schlafprobleme, Nervosität, Gereiztheit, Panikattaken, Ängste  

  • Fehlendes Selbstwertgefühl, Unsicherheit, Mangel an Selbstvertrauen, Selbstliebe 

  • Innere und äußere Konflikte, Konfliktreaktionsmuster

  • Hinderliche Gedanken / Glaubenssätze

  • Unangenehme Gefühle (Wiederkehrende Einsamkeit, Trauer, Ängste)
  • Hinderliche Handlungsmuster (Ausraster) 

  • Innere Anteile – Arbeit: Verletzter Innerer Kind-Anteil

  • Die eigenen Bedürfnisse nicht wahrnehmen

  • Innere Antreiber austreiben

  • Unangenehme Erinnerungen, die dich bis heute verfolgen

  • Physische Schmerzen und Krankheiten  

KURZ: Für eigentlich fast alles, was du gerne ändern würdest in deinem Leben! 

Starter - Paket : Emotional Freedom Techniques

Wohin mit dieser Wut? Dieser Verzweiflung? 

Stell dir vor, du könntest deine unangenehmen Gefühle in 10 Minuten „wegklopfen“ – einfach so!   JA! Es geht!

Und noch dazu kannst du in einem Abwasch sogar hinderliche Glaubenssätze  besser verstehen und transformieren lernen.
Die Emotional Freedom Techniques, auch „Tapping“ genannt, erkläre ich dir in diesem EFT – Starter Paket:


– Live Aufzeichnung zu meiner Lieblings-Selbstcoaching-Methode
– Mini-Video-Tutorial und
– Worksheet zum Ausdrucken als Erinnerungshilfe.

Du wirst also alles lernen, was du brauchst: Theorie zum besseren Verständnis, die richtigen Punkte, der richtige Ablauf und ein paar kleine Extra-Experten-Tipps!  

Kennenlern-Angebot für 19€ (anstatt 34,90€)

 

Deine Schritte in dein neues Leben

Kostenloses Vorgespräch

In 30 Minuten klären wir, ob wir überhaupt zusammen passen und ich dir helfen kann.

Wenn es uns für uns beide passen sollte, dann…

Vereinbarung eines Termins

Wir suchen uns einen passenden Termin von circa 2 Stunden. Das erste Treffen dauert in der Regel  90 Minuten, danach meist 60-90 Minuten je nach Thematik und Methoden, die ich einsetze. Manchmal braucht es Zeit, um tief tauchen zu gehen nach den Schätzen.

Und ich empfehle dir, dir direkt nach dem Coaching noch etwas Luft zu gönnen, damit du in Ruhe wieder ganz bei dir ankommen und eventuell noch etwas aufschreiben oder reflektieren kannst.

Nachbetreuung

Sollten wir uns nur einmal treffen, werde ich mich ein paar Tage später bei dir melden und mich erkundigen, wie es dir ergangen ist.

Bei mehreren Treffen werde ich dir immer wieder kleine Hausaufgaben, Meditationen oder ähnliches mit auf deinen Weg geben als „Lunchpaket“. tongue-out

Auch ein flexibles „Telefon-Coaching“ mit Sprachnachrichten ist zwischen den Treffen oder danach zu einem fairen Preis möglich. 

Glücksworte von

zufriedenen Müttern

“Das ging tief!"

Über den Podcast bin ich zu dir gestoßen und habe mich gewagt, eigentlich nur wegen der Wut meines gefühlsstarken Kindes und meiner eigenen Wut. Ich wollte Tipps, wie ich besser damit umgehen könnte. Aber was dann daraus wurde, war eine lange Reise zu mir und meiner Kindheit. „Ich werde nicht gehört“ war mein großer Trigger, der in mir Wut auslöste und noch so viel mehr. Es wurde ganz viel in mir angestoßen, an dem ich jetzt noch arbeite. Es tut so gut, zu wissen, wo meine Wut eigentlich herkommt und dass mein Kind mir eigentlich nur zeigt, dass ich da hinschauen darf. Mittlerweile kann ich ganz gut mit der Wut umgehen und auch das Verhalten meiner Tochter triggert mich nicht mehr so sehr. Ich kann jetzt ganz ruhig zu mir sagen: Sie erlebt gerade ein Drama und die Wut gehört ihr. Und dann fällt die Begleitung viel leichter. Tausend Dank für die tolle Unterstützung! 

– Silke B.-

So viel Wissen zum Mama-Burnout

Ich war wirklich am Ende als ich Henriette auf einem Onlinekongress hörte. Ihre Podcastfolge zum Burnout hörte ich danach und dann schrieb ich ihr eine lange mail, auf die sie mir lange, ausführlich und so ehrlich antwortete. Es tat so gut, verstanden zu werden, zu wissen, dass da jemand all meine Gefühle selber durchlebt hat und weiß wie ich mich fühle. Nach und nach sind wir dann die Baustellen angegangen und ich habe gestaunt, was ich für hohe Erwartungen an mich und mein Mamasein hatte. Ich wollte perfekt sein. Ich wusste nicht einmal genau, was eigentlich ein Bedürfnis ist und wusste auch nicht, wie viel ich in mir drinnen ändern kann, um mich anders zu fühlen. Ich war immer in der Opferrolle. Und dass ich mich auch um mich kümmern darf ohne schlechtes Gewissen. Es war spannend, meine eigene Familie zu erforschen, was da alles für krasse Glaubenssätze waren in mir. Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich viel besser auf mich aufpassen kann und ich merke auch, dass die ganze Familie merkt, dass sich da was ändert. Ich habe auch Bedürfnisse, und die sind auch wichtig. Und meine ganzen Gefühle darf ich immer weiter kennen lernen. Danke, dass ich dich getroffen habe! 

– Nora –

Fragen zum Einzel-Coaching?

 

 Diese Fragen tauchen immer wieder auf...

Muss ich ein genaues Thema haben?

NEIN!!!

Es gibt Menschen, die suchen sich zu Hause über Monate Themen aus, die sie dann in wenigen Coaching-Sitzungen lösen wollen.

Das ist aus vielen Gründen eher ungünstig oder unnötig:

a) Meist geht der Weg sowie in eine komplett ungeahnte Richtung! Da brauchst du also nicht lange überlegen, WAS genau du bearbeiten möchtest… Es kommt das hoch, was gerade nötig! Vertrau deinem Unterbewusstsein und deinem Körper!

Es kann passieren, dass du gerne deine Wut auf dein Kind verstehen möchtest und du wirst schlussendlich die Beziehung zu deiner eigenen Mutter aufarbeiten und diverse Schmerzpunkte deiner frühen Kindheit aufarbeiten.

b) Es kann sein, dass ein Thema allein schon ein halbes Jahr Coaching bräuchte, um es wirklich von allen Seiten zu betrachten und am Ursprung aufzulösen. Ja, das ist die Realität! Ich selber war und bin immer wieder in professioneller Begleitung, schon seit Jahren. Ist so!  Und dennoch können ein paar Sitzungen dein Leben schon echt leichter machen!

c) Es kann sein, dass alle drei Themen zusammen verknüpft sind, ohne dass du das jemals geahnt hättest… wozu dann so lange überlegen?

FAZIT: Komm einfach mit einer Fragestellung zu mir, den Rest klären wir im Coaching! 😉

Z.Bsp: Ich möchte nicht mehr so ausrasten vor meinen Kindern!

Ich weiß, dass ich einen zu hohen Perfektionsanspruch habe, der mich in den Burnout treibt!

Ich hab das Gefühl in den Burnout zu rutschen, weiß aber nicht warum!

Ich würde gerne meine Bedürfnisse besser kennen lernen.

Ich habe ständig mit meinem Partner den gleichen Konflikt!

Es gibt da einen Triggerpunkt, der mich immer wieder ausrasten lässt…

Ich bin irgendwie immer wieder traurig und unzufrieden und möchte verstehen, warum!

Ich schlafe so schlecht…

Meine Migräne macht mir zu schaffen!

 

und… und…und…

 

Ich habe noch nie ein Coaching gemacht...

Herzlichen Glückwunsch, dass du dich jetzt traust!

Höre ich da einen Glaubenssatz heraus?  „Coaching ist doch nur was für Business-Leute…“ oder „Sooo schlimm ist es doch vielleicht gar nicht?“ oder: „Ich muss das doch auch alleine schaffen, Coaching oder Therapie ist nur für Kranke! “ …Volltreffer? 

Du wirst sehen, wie gut es tut, auf ein offenes und neutrales Ohr zu stoßen.  Wir unterhalten uns wie unter Freundinnen. Dabei gebe ich dir viele Impulse und begleite dich mit für dich geeigneten Methoden, damit du deine Schmerzpunkte auflösen oder lindern kannst.

Danach wirst du so viel leichteren Herzens sein – versprochen!

Und wenn nach dem Coaching noch Fragen auftauchen sollten?

… dann schreibst du mir eine Nachricht oder sendest mir eine Sprachnachricht. Innerhalb von 24 Stunden werde ich diese beantworten.

Sollten es tiefergehende Fragen sein, können wir entweder ein weiteres Coaching vereinbaren. 

Coaching oder Therapie - was ist besser?

Das ist schwierig zu sagen. 

Manche haben Angst vor einer Therapie, weil sie dann denken, dass sie krank sein müssen, um eine Therapie in Anspruch nehmen zu können. Das ist – sorry! – Quatsch!

Du machst doch sogar Routine-Untersuchungen, ohne dass dir etwas wehtut!

Seelische Routine-Untersuchungen wären genauso wichtig! Auch wenn du „nur“ einen Glaubenssatz hast, der dir das Leben schwer macht! 

Ich habe einige Klientinnen, die beides machen oder die bereits erfolglose Therapien hinter sich haben und dann zu mir kommen.

Ich bin nicht als Psychotherapeutin ausgebildet und bin auch keine Heilpraktikerin. 

Die Themen, die in einem Coaching oder in einer Therapie behandelt werden, können sich jedoch ähneln. 

Oftmals kommen Klientinnen mit einem Erziehungsdilemma oder einer Unzufriedenheit mit ihrer Mutterrolle zu mir und während des Coachings tauchen dann Verletzungen aus der Kindheit auf, die wir dann auf traumasensible Art angehen. 

Wenn es finanziell bei dir eng sein sollte, versuche einen Therapieplatz zu finden (im besten Fall mit somatischem Ansatz!) und wenn das nicht klappt, dann melde dich gerne bei mir!

Lass uns erst einmal reden!  

Wie viele Sitzungen sind nötig?

Das ist schwierig zu sagen!

Ich bin seit Jahren an meinen Themen dran… Meine Trigger habe ich bis auf einige wenige echt gut lösen können, ich nähere mich deutlich dem Bild der Mutter, die ich gerne sein möchte.

Aber es kommen auch andere Themen an die Oberfläche, die noch tief unter den bearbeiteten Themen lagen. Ich wende mich dann z.B. einmal mehr der Beziehung in der Partnerschaft zu und schaue mir meine Anteile dazu an, dann wieder eher die Beziehung zur Herkunftsfamilie, dann die Beziehung zu Geld oder meiner Arbeit…  

Es kommt immer das hoch, was gerade dran ist und was du gerade verarbeiten kannst! 

Schon in einer einzigen Sitzung kannst du eventuell eine Frage für dich auflösen, das passiert immer wieder.

Und gleichzeitig kann ich dir versprechen, dass in dieser einen Sitzung garantiert noch drei weitere Fragen auftauchen werden! 

Ich habe deswegen ein 3er Paket im Angebot, damit die Möglichkeit besteht, wirklich ein bisschen tiefer zu schauen und es dennoch nicht so schwer dein Konto belastet. 

EFT setze ich nur noch dann ein, wenn du bereit bist, über längere Zeit (mindestens 5 Sitzungen) in der Tiefe deine Verletzungen anzuschauen und auzuflösen.

Denn die Erfahrung hat mir gezeigt, dass nach einer EFT-Sitzung so viel aufploppt an Erkenntnissen und schmerzvollen Punkten, dass diese zeitnah in mehreren Sitzungen bearbeitet werden MÜSSEN!    

FAZIT: 

Ich habe Klientinnen, die sich seit 2 Jahren sporadisch begleite,

andere die ich eine Zeitlang wöchentlich coache,

andere, die 3 Sitzungen machen, eine Frage gelöst haben und damit zufrieden sind (und dann meist nach ein paar Monaten wieder auftauchen ;-))   

Lass uns reden! 

Coachst du nur MÜTTER?

NEIN! 

Natürlich helfe ich auch Vätern oder Menschen, die keine Kinder haben! 

Wenn du Schmerzen hast, wenn du nicht schlafen kannst, wenn du traurig bist… 

Sprich mich an! 

Wie läuft ein Einzelcoaching ab?

Nach einem kostenlosen kurzen Vorgespräch vereinbaren wir einen Termin, der für uns beide passt. (Ich bin 4-5 Stunden „hinter“ euch, solltest du in Europa leben.) Ab 14Uhr europäischer Zeit bin ich zu haben und bei dir auch bis abends spät…

Das Gespräch findet online per Zoom (oder Messenger-Dienste) statt. Oder du kommst mich in Brasilien besuchen… cool

Den Link schicke ich dir vorher zu per Email oder Telefon.

Während des Coachings sind wir unter 4 Augen und alles bleibt nur unter uns. 

Ich höre dir aktiv zu und werde dann passgenau Methoden einsetzen, die dir dabei helfen, dein Problem wirklich in der Tiefe zu fühlen, zu verstehen und zu integrieren.     

Welche Methoden setzt du ein?

Ich arbeite sehr flexibel je nach Fragestellung und individuellen Voraussetzungen mit Methoden u.a. aus…

– der Arbeit mit dem Autonomen Nervensystem (Stichwort: Regulierung deines Nervensystems)

– dem NLP (Neurolinguistischen Programmierung)

– der Inneren Kind Arbeit

– dem EFT (Emotional Freedom Techniques), aus der energetischen Psychologie (mein persönliches absolutes HIGHLIGHT mit durchschlagendem Erfolg bei körperlichen wie auch seelischen Schmerzen)

und weiteren bekannten und eher unbekannten Methoden aus meinem Werkzeugkoffer (Körperübungen, Theater der unterdrückten Gefühle bis hin zu buddhistischen Methoden, Meditationen, Visualisierungsübungen)

Ich habe ein Kindheits-Trauma, ist da ein Coaching geeignet?

Ja oder Nein. 

Ob ich dich begleiten kann, werden wir in einem kleinen kostenlosen Vorgespräch herausfinden. 

Ich arbeite traumasensibel, das heißt, ich habe Fortbildungen zu Traumaarbeit gemacht und v.a. mit der Methode des EFT eine starke, sehr wirkungsvolle Methode gerade bei Traumata an der Hand. 

Dennoch bin ich keine ausgebildete Trauma-Psychotherapeutin. In manchen Fällen werde ich eventuell eher zu einer somatischen Traumatherapie raten. 

Allerdings habe ich etliche Klientinnen, die bereits in Therapien waren und bei mir ihre Traumata auflösen konnten… Manchmal liegt es an der Methode oder der Person, der man sich anvertraut.  

Lass uns reden, ok? 

 

... und wenn mir die Tränen kommen?

… dann heißen wir sie willkommen! 

Wusstest du, dass es im Therapieumfeld einen Spruch gibt: 

Wenn Tränen kommen, dann kommt die Heilung! 

Tränen und andere Gefühlsausbrüche sind das normalste der Welt. 

Du brauchst keine Angst davor zu haben, sondern dich eher darüber freuen, dass sie endlich, nach vermutlich einigen Jahrzehnten endlich fließen dürfen. 

Es fühlt sich an wie eine große Reinigung, danach ist alles wieder leichter! Versprochen! 

Alle Gefühle sind ok! 

Das ist ganz schön teuer!

Diesen Gedanken kann ich sehr gut verstehen! Lange Zeit ging es mir genauso!

Nun frage dich einmal ganz ehrlich: Wie viel bist DU dir wert?

Wann fängst du an, in DICH zu investieren, um DEIN Leben nach DIR auszurichten? Welche Mutter möchtest du sein? Geht es dir gut, dann wird dies dein ganzes Umfeld spüren!

Und wie viel gibst du für Kaffee, Klamotten, Netflix oder anderes aus, das längst nicht so lebensverändernd ist wie eine Stunde Coaching?

Wenn du die Investition gerade nicht aufbringen möchtest/kannst, dann kannst du von mir viele kostenlose Angebote oder günstigere Gruppennangebote nutzen.  Dies hier ist nur die (wirkungsvollste) Abkürzung! 

1:1 Coaching

Wie passt es am besten für dich?

Einmalige Einzel-Begleitung

 

150 Euro

 

Das Treffen dauert ca. 90-120 Minuten.

 

3er Paket Einzel-Begleitung

420 Euro

oder 140€ pro Coaching

(in Raten zahlbar)

Die Treffen dauern jeweils 60-90 Minuten und finden in einem Zeitraum von maximal 2 Monaten statt.

5er Paket Einzel-Begleitung

675 Euro

oder 135€ pro Coaching

(in Raten zahlbar)

Die Treffen dauern ca. 60-90 Minuten und finden in einem Zeitraum von 3 Monaten statt.

10er Paket EFT

999 Euro

(in Raten zahlbar)

Das Treffen dauert ca. 60 Minuten.

Ich wende ausschließlich die Methode des EFT an.

Ein Gespräch von ca. 90 Minuten  ist Voraussetzung dafür.